Weltrekordversuch auf der Ostsee

Am kommenden Samstag findet zum ersten Mal die Baltic Outrigger Challenge auf der Ostsee statt. Die Kanus mit Ausleger sind normalerweise eher in der Südsee anzutreffen. Doch mehrere Elite-Sportler aus der deutschen Kanuszene haben es sich zum Ziel gemacht, eine Strecke von 100 km (Luftlinie) zwischen Bornholm und Rügen auf der Ostsee zurückzulegen.

Start ist am 06. September bei Sonnenaufgang in Rønne auf Bornholm. Drei Teams, bestehend aus jeweils 9 Mitgliedern werden sich dann auf Weltrekord-Jagd begeben. Die Boote bieten Platz für 6 Paddler. Die drei anderen Mitglieder sind auf einem Beiboot anwesend, wobei während des gesamten Rennens permanent die Crew der Outrigger gewechselt wird, sodass sich jeder Sportler für einen geraumen Zeitraum erholen kann. Doch gerade diese Wechsel sind eine besondere Herausforderung. Um so wenig Zeit wie möglich zu verlieren, sollten die Teams möglichst bei voller Fahrt die Wechsel verüben. Wer schon einmal versucht hat, aus dem Wasser in ein Boot zu klettern, weiß wie anstrengend dies sein kann.

Doch nicht nur der Wechsel stellt eine Herausforderung dar – auch die weiteren äußeren Einflüsse wie Wind, Wetter & Wellengang können den Wettbewerb erschweren oder eben auch vereinfachen. Doch ist es nicht gerade dieses Messen mit den Naturgewalten, die den Reiz am Wassersport ausmachen?

Erwartet werden die teilnehmenden Teams am Nachmittag am Strand von Sellin auf Rügen. Zuschauer und Interessierte können hier das gesamte Rennen auf einer installierten Leinwand verfolgen und mitfiebern. Feuern Sie Kanu-Olympiasieger wie Andreas Dittmer oder Birgit Fischer an, wenn sie und ihre Teammitglieder den Weltrekord erlangen und sich einen Eintrag im Guiness Buch der Rekorde verdienen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.